Leitbild - Grundsätze - Visionen 2020

  1. Leitbild und Grundsätze der Zusammenarbeit
  2. E-Government Visionen 2020
  3. Dokument

Die Plattform Digitales Österreich hat im Rahmen einer Strategieklausur im Dezember 2009 ein Leitbild für das Koordinations- und Strategiegremium der Bundesregierung für E-Government in Österreich erarbeitet. Es wurden die Grundsätze für eine weiterhin fruchtbare Zusammenarbeit und die Visionen 2020 von den Mitgliedern der Plattform formuliert.

Der Plattform Digitales Österreich gehören Vertreterinnen und Vertreter des Bundes, der Länder, des Gemeinde- und Städtebundes, der Wirtschaftskammer, des Hauptverbandes der österreichischen Sozialversicherungsträger und dem Gremium der freien Berufe an.

Leitbild und Grundsätze der Zusammenarbeit

Kooperation und Einbeziehung der Betroffenen
Wir bekennen uns bei übergreifenden Aufgabenstellungen zu Kooperation im Vorfeld, bei Planung, Umsetzung, Finanzierungsfrage und Vermarktung von (beabsichtigten) E-Gov-Projekten, -Vorhaben und -Maßnahmen. Das setzt Kommunikation und Information voraus – wir begegnen einander als Kooperationspartner auf gleicher Augenhöhe und respektieren die Zuständigkeit der Partner. Alleingänge sind abzulehnen, Doppelgleisigkeiten werden vermieden. Deshalb bekennen wir uns auch zu einer offenen Kommunikation – Rahmenbedingungen werden offengelegt.
Gemeinsam getroffene Vereinbarungen
Die gemeinsam in der BLSG beschlossenen E-Government-Konventionen (Empfehlungen) sind verbindlich und werden von uns eingehalten und umgesetzt, beziehungsweise von den kommunalen Interessensvertretungen als Empfehlungen an ihre Mitglieder herangetragen.
Nutzen und Erfolg - Bürgerin, Bürger und Wirtschaft (beziehungsweise Öffentlichkeit), Verwaltung, Synergien (Kompetenzcenter)
Die Nutzenorientierung steht im Vordergrund unserer Betrachtungen. Dabei werden sowohl verwaltungsinterner als auch externer Nutzen (Bürgerinnen, Bürger und Wirtschaft) gleichermaßen betrachtet. Synergien werden sowohl innerhalb der Verwaltung als auch mit der Wirtschaft genutzt.
Prioritäten gemeinsam setzen
Für übergreifende E-Government-Projekte und Vorhaben werden mit den Betroffenen laufend Prioritäten gesetzt, und diese werden beobachtet.
Gesamtheitliche Betrachtung der Prozesse
Wir streben ein Gesamtoptimum im Sinne eines bestmöglichen Outputs der Verwaltung für Bürgerinnen, Bürger und Wirtschaft an. Daher optimieren wir E-Government-Prozesse gesamtheitlich und nicht nur jede Gebietskörperschaft für sich allein.
Bekenntnis zur Innovation – jedoch Balance Innovation und Nutzen
Wir bekennen uns zur Innovation in einem ausgewogenen Maß, wobei der Nutzen im Vordergrund steht.
Nationale, internationale und EU-Rahmenbedingungen
Entwicklungen und Vereinbarungen auf nationaler, internationaler und EU-Ebene werden aktiv mitgestaltet und berücksichtigt.
Zum Seiteninhalt

E-Government Visionen 2020

E-Government ist ein Synonym für einen modernen und innovativen Staat, in dem die Kommunikation einfacher, besser und schneller erfolgt. E-Government umfasst die Gesamtheit aller elektronischen Angebote der Verwaltung für die Menschen im Land und erleichtert den Zugang zu sowie den Kontakt mit Behörden.

Einfache, zweckmäßige und bessere Verwaltungskontakte

  • One-Stop Prinzip
  • No-Stop (proaktives Agieren der Verwaltung auch im Bereich Verwaltung zu Verwaltung)
  • Virtueller Verfahrensberater inklusive situative Formulare für Anliegen und Backoffice-Anbindung beziehungsweise -Integration
  • Optimale Backofficeprozesse in der Verwaltung
    • Voraussetzung dafür sind Registerzugänge (Technik und Kosten), Schnittstellen und elektronische Identifikation
    • Optimierung Registerlandschaft und Auffüllen der Lücken – Standardverfahren können über Register ablaufen (Registerqualität und –harmonisierung)
  • Nutzung vorhandener Daten in der Verwaltung (Vermeidung von Beilagen und Nachweisen)
  • Kommunikation mit der Wirtschaft optimieren, zum Beispiel eProcurement forcieren
  • Durchgehende und breit genutzte elektronische Zustellung

Einheitliche Benutzeroberfläche für Anwendungen

Gesicherte elektronische Identität für alle Personen und Unternehmen

Konvergenz E-Government/E-Health/E-Justice/E-Commerce/E-Learning/E-Environment/EU- und internationale Entwicklungen
eine IT-Lösung für eine Aufgabenstellung

Transparenz schaffen und Vertrauen stärken (aktiver Datenschutz)

  • Einsicht in eigene Verfahren und Daten (Register)
  • Vertrauen und Sicherheit in/der Services (nicht klassische Rechenzentren-Sicherheitsfragen)
  • Zugang zur Information erleichtern und ermöglichen

Diversity im E-Government (Vielfalt der Nutzerinnen und Nutzer)

  • Freier Zugang für alle - Beseitigung von Zugangshürden [Fokus: Zugang]
  • Gendergerechtes E-Government
  • Mehrsprachigkeit ermöglichen
  • Barrierefreiheit
  • Mobilität und andere Zugangskanäle (Mobile Geräte, digitales TV und dergleichen mehr)

Partizipation und interaktive Informationssysteme

  • Bereitstellung von ausgewählten öffentlichen Rohdaten [Fokus: Content]
  • Mashups mit privaten Services (maps, Routenplaner, Foren und ähnliches)
  • Beobachtung und gezielte Nutzung der innovativen Entwicklungen für die Verwaltung
Zum Seiteninhalt

Dokument

Folder Leitbild - Grundsätze - Visionen 2020 (PDF 232 kB)