Wie funktioniert Öffentlichkeitsbeteiligung?

3 Stufen des Beteiligungsprozesses

Drei Phasen des Beteiligungsprozesses (© Quelle: Arbter, K., 2009 im Auftrag des Lebensministeriums)

Die drei Phasen eines Beteiligungsprozesses

1. Vorbereitungsphase

Ein wirkungsvoller und reibungsloser Öffentlichkeitsbeteiligungsprozess setzt eine solide Vorbereitung voraus – unabhängig davon, wie intensiv Sie die Öffentlichkeit beteiligen.

2. Durchführungsphase

Je nach dem, ob Sie die Öffentlichkeit informativ, konsultativ und kooperativ beteiligen möchten, gibt es Unterschiede in der Durchführung des Beteiligungsprozesses.

3. Monitoring- und Evaluierungsphase

Nach Abschluss des Beteiligungsprozesses soll die Umsetzung der entwickelten Vorhaben einem Monitoring unterzogen werden. Die mit der Öffentlichkeitsbeteiligung gesammelten Erfahrungen sollen evaluiert werden.

2 Personen gehen schrittweise auf eine Gruppe zu
(Symbolgrafik)

Standards der Öffentlichkeitsbeteiligung, Empfehlungen für die gute Praxis (© Quelle: Standards der Öffentlichkeitsbeteiligung)

Fragelisten und Anleitungen

In den Standards der Öffentlichkeitsbeteiligung, Empfehlungen für die gute Praxis, finden Sie zu den drei Phasen eines Beteiligungsprozesses Hinweise in Form von Fragenlisten.

Darüber hinaus finden Sie im Praxisleitfaden zu den Standards der Öffentlichkeitsbeteiligung (PDF 1809 kB) konkrete Anleitungen für die Planung und Durchführung Ihres Öffentlichkeitsbeteiligungsprozesses. (nicht barrierefreie Druckversion)