Inhalt

Handy-Signatur-Projekte

Lernen Sie die Vorteile der Handy-Signatur kennen

Die Handy-Signatur macht das Mobiltelefon zum virtuellen Ausweis, indem die Besitzerin oder der Besitzer eine elektronische Identität erhält, sich damit eindeutig ausweisen und rechtsgültig elektronisch unterschreiben kann. Die stetig steigenden Zahl der Freischaltung und Nutzung zeigt, dass schon viele Bürgerinnen und Bürger die Vorteile der elektronischen Signatur am Mobiltelefon erkannt haben.

Projekt "Handy-Signatur für Mädchen und Frauen"

An Hand der Schwestern Clara, Anna, Sarah und ihrer Mutter Brigitta werden die unterschiedlichen Anwendungsmöglichkeiten der Handy-Signatur – verpackt in Fallgeschichten – anschaulich beschrieben. Die 4 Anwenderinnen setzen diese ein, wann und wo immer dies möglich ist.

Beispiele sind:

  • als Schülerin/Studentin für die Unterschrift auf der Bewerbung für den Sommerjob
  • als Studentin für die Beantragung der Studienbeihilfe
  • als Mutter für die Beantragung des Kindergeldes
  • als Unternehmerin für die Anmeldung beim Unternehmensserviceportal
  • als Bürgerin für die Beantragung der Wahlkarte
  • als Leserin für die Kündigung eines Zeitschriftenabos

Lesen Sie in kurzen Geschichten, wie Clara, 20, Studentin, die Handy-Signatur für sich entdeckt und nutzten lernt.

Mehr Informationen

Handy-Signatur für Frauen und Mädchen

Projekt "Handy-Signatur für Auslandsösterreicherinnen und Auslandsösterreicher"

Basierend auf einem gemeinsamen Projekt des Bundeskanzleramtes mit dem Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres wird die Aktivierung der Handy-Signatur mittlerweile auch an bestimmten Vertretungsbehörden für Österreicherinnen und Österreicher im Ausland angeboten.

Mehr Informationen

Handy-Signatur für Auslandsösterreicherinnen und Auslandsösterreicher (Projektseite auf der Webseite des BMEIA)